Dienstag, 16. Mai 2017

Barfuß im Regen

Feinster Niesel, als sei die Welt ein Friseursalon, und der liebe Gott drücke auf die Haarspraydose. Leicht bekleidet und ohne Schuhe trimmtrabe ich morgens vom Elternhaus über den Schulhof des Schulzentrums Kreyenbrück, auf dem ich in allen großen Pausen zwischen der 7. und 10. Klasse Fußball spielte (trotz der Versuche der Französischlehrerin Frau Trinks, uns die Bolzerei zu untersagen - wegen der hiermit einhergehenden Schweißgeruchsbelästigung). 

Tuffig aufgedampft wackele ich Klingenbergstrasse und Bahnhofsallee hinunter - auf dieser Route war ich schon als 14-Jähriger joggen, immer Mittwochsabends mit der Leichtathletiktrainingsgruppe von Peter Maurer. Zumeist liefen wir 45 Minuten, in Kapuzenpullis mit "DSC"-Aufdruck, und die Füße steckten in "Brütting"-Schuhen - das war damals State of the Art. 

Jetzt rechts in die Bümmersteder Tredde. Die Füße sind heut ein bisserl pieksempfindlich, und das Oldenburger Gehwegpflaster fühlt sich rau und grob an. Merke: In Sachen Sohlenschmerz entscheidet die Tagesform, unabhängig von der angestrebten Langzeitabhärtung. 

Zurück via Osternburger Kanal, dessen Uferweg durchgängig von flauschig weichem Grasbewuchs begleitet ist, den ich genüsslich betrabe. An der Gefängnismauer faulenzen die Deichschafe, und in der Buschhagenniederung tirilieren die Vögel ihre Etüden. Aus dem Friseursalon wird ein Konservatorium für Soprane mit Flügel. Nur selten mischen sich Mezzosoprane (Krähen?) und Altistinnen (Tauben?) ins Stimmdickicht. 

Kurz vor Schluss trete ich fast in einen Hundehaufen. Wäre mir fast noch unangenehmer als Glas & Zigarettenstummel. Hundefreunde, packt Euch Kackerlsackerl ein - wenn ich irgendwo reintrete und werde eurer habhaft, gibt's einen Anschiss - versprochen!

10 km, eine Stunde. Mehr mag ich nicht; bin noch abgeschlagen von der gestrigen Großfahrt. 

Kommentare:

  1. Und morgen ins Zwischenahner Meer! Ich freu mich auf den Juni, Wigald! Beste Grüße aus dem Ammerland im Geiste, physisch jedoch in HH gelandet, Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, das wäre schön! Muss allerdings erstmal (physisch) an die Arbeit. Nach München.

      Löschen
  2. Bringst du ein neues Hörbuch mit den neuen Texten raus? Dein altes ist aus meinen MP3 Player nicht mehr weg zu denken. Gefühlt 1000 mal gehört wenn ich selbst mit dem Rad unterwegs war....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ne Idee! Momentan stehe ich ja ganz am Anfang. Mal sehen, wohin die Reise geht...

      Löschen

Kiez, krank, Krosslauf

Die Saisonplanung steht. Ende April werde ich an der „Harzquerung" teilnehmen - das ist ein 51 km langer Dauerlauf über Wanderwege von ...

Beliebte Beiträge